ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

– für Kauf und Einlösung von Gutscheinen im Perfect Day Shop –

INHALT:

A. DIREKTGUTSCHEINE
B. PERFECT DAY GUTSCHEINE

A. DIREKTGUTSCHEINE

  1. Betreiber und Vertragsgegenstand

1.1 Die Perfect-Day-Shop-Website (nachstehend „Plattform“) wird von Philip Herrmann Kavallerieweg 151, 26131 Oldenburg betrieben (nachstehend als „wir“ oder „uns“ bezeichnet). Dieser Abschnitt A. der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB“) gilt für den Kauf von Gutscheinen (Wert- und/ oder Warengutscheine) dritter Anbieter auf der Plattform (nachstehend „Direktgutscheine“).

1.2 Die Direktgutscheine werden mithilfe der Perfect Day App (nachstehend „Perfect Day App“) im Geschäftslokal der jeweiligen Anbieter eingelöst.

  1. Vermittlung

2.1 Die Direktgutscheine stellen wir als rechtliche Vertreter der Anbieter auf der Plattform bereit. Der Vertrag über den Bezug des jeweiligen Direktgutschein kommt ggf. nicht zwischen dem Nutzer und uns, sondern zwischen dem Nutzer und dem betreffenden Anbieter zustande (nachstehend „Anbieter“).

  1. Abschluss des Vertrages zwischen Nutzer und uns (Plattformnutzung)

3.1 Die Bereitstellung der Website stellt noch kein verbindliches Angebot für den Abschluss des Plattformnutzungsvertrages zwischen dem Nutzer und uns dar. Ein solches verbindliches Angebot erfolgt vielmehr erst dadurch, dass der Nutzer sein Registrierungsgesuch über die Website an uns übermittelt. Dieses Angebot nehmen wir ggf. dadurch an, dass wir die Registrierung des Nutzers durch eine Registrierungsbestätigung per E-Mail bestätigen.

3.2 Wir speichern die Vertragsbestimmungen, also die Registrierungsdaten und die vorliegenden AGB. Sie können die Vertragsbestimmungen Ihrerseits ausdrucken oder speichern, indem Sie jeweils die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. “Datei” > “Speichern unter”). Die Registrierungsdaten sind in der Übersicht enthalten, die im letzten Schritt der Registrierung angezeigt wird.

3.4 Vertragssprache ist Deutsch. 

  1. Abschluss des Vertrages zwischen Nutzer und Anbieter (Gutscheinkauf)

4.1 Die Präsentation der Direktgutscheine auf der Website beinhaltet noch kein Angebot des jeweiligen Anbieters über den Verkauf des betreffenden Direktgutscheins an den Nuzer. Erst indem der Nutzer eine Bestellung über einen jeweiligen Direktgutschein absendet, unterbreitet er damit ein Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages mit dem betreffenden Anbieter. Der Vertrag kommt zustande, wenn und sobald wir als Vertreter des jeweiligen Anbieters das Angebot innerhalb einer angemessenen Frist im Wege einer Mitteilung über ein Website-eigenes Nachrichtensystem oder sonst per E-Mail oder auch durch die Aufforderung zur Zahlung annehmen.

4.2 Die Vertragsdaten werden von uns gespeichert und auf der letzten Seite des Bestellvorgangs angezeigt. Sie können diese Vertragsdaten ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. “Datei” > “Speichern unter”).

4.3 Vertragssprache ist Deutsch.

  1. Nutzerkonto

5.1 Bei der Registrierung des Nutzerkontos sind richtige und vollständige Angaben zu machen. Daten Dritter dürfen ohne deren Einwilligung nicht verwendet werden.

5.2 Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten wie bspw. Ihr Passwort vertraulich zu behandeln, Dritten nicht zugänglich zu machen, und uns im Falle des Verlusts oder einer unbefugten Nutzung Ihrer Zugangsdaten unverzüglich zu unterrichten.

  1. Gutscheinbedingungen

Die Gutscheinbedingungen für die Direktgutscheine sind jeweils in der Artikelbeschreibung des jeweiligen Direktgutscheins angegeben.

  1. Bereitstellung und Einlösung der Gutscheine

7.1 Die Gutscheine werden jeweils über die Perfect-Day-App bereitgestellt.

7.2 Um einen Gutschein einzulösen, lädt der Nutzer zunächst die Perfect-Day-App auf sein mobiles Endgerät herunter. Im Geschäftslokal des Anbieters öffnet der Nutzer den Gutschein in der App und betätigt dort den Button „Einlösen“; darauf hin greift die App auf die Kamera des Endgeräts zu und der Nutzer kann einen QR-Code scannen, den der Anbieter für das betreffende Gutscheinangebot in seinem Geschäftslokal platziert oder in sonstiger Weise bereitstellt.

7.3 Der Gutschein kann nur einmal eingelöst werden.

  1. Information zur Gewährleistung der Anbieter

Wir informieren darüber, dass die Gewährleistungsverpflichtungen der Anbieter sich jeweils nach den gesetzlichen Bestimmungen richten, soweit in wirksam einbezogenen AGB des jeweiligen Anbieters nicht zulässiger Weise etwas Abweichendes geregelt ist.

  1. Haftungsausschlüsse und -beschränkungen

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gilt:

9.1 Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9.2 Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

9.3 Im Übrigen ist eine Haftung von uns, unabhängig von deren Rechtsgrund, ausgeschlossen.

9.4 Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen der vorstehenden Absätze (1) bis (3) gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

9.5 Eine Haftung wegen Übernahme einer Garantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den Haftungsausschlüssen und -beschränkungen der vorstehenden Absätze (1) bis (4) unberührt.

  1. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

10.1 Es gilt deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingend anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

10.2 Gerichtsstand im Verkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Sitz unseres Unternehmens. Wir sind jedoch nach unserer Wahl berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

B. PERFECT DAY GUTSCHEINE

  1. Betreiber und Vertragsgegenstand

1.1 Die Perfect Day Shop-Website (nachstehend „Plattform“) wird von Philip Herrmann, Kavallerieweg 151, 26131 Oldenburg betrieben (nachstehend als „wir“ oder „uns“ bezeichnet). Dieser Abschnitt B. der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB“) gilt für den Kauf von Perfect Day Gutscheinen auf der Plattform.

1.2 Die Perfect Day Gutscheine berechtigen zum Bezug von Waren und Dienstleistungen auf der Plattform präsentierter dritter Anbieter (nachstehend „Anbieter“) und werden mithilfe der Perfect Day App (nachstehend „Perfect Day App“) im Geschäftslokal der jeweiligen Anbieter eingelöst.

1.3 Den Vertrag über den Erwerb eines Perfect Day Gutscheins schließen Sie mit uns ab. Lösen Sie den Gutschein sodann ein, um damit Waren oder Dienstleistungen eines der auf der Plattform präsentierten Anbieters zu bezahlen, so schließen Sie den Vertrag über diese Ware oder Dienstleistung mit dem jeweiligen Anbieter ab, und zwar direkt vor Ort in dessen Geschäftslokal.

  1. Gutscheinbedingungen

2.1 Den Gutschein können Sie für alle Waren und Dienstleistungen derjenigen Anbieter, die zur Zeit der Einlösung auf der Plattform präsentiert werden, zu den zum Zeitpunkt der Einlösung gültigen Preisen nach Ihrer Wahl frei verwenden. Eine Verwendung für den Kauf von Gutscheinen auf der Plattform ist ausgeschlossen.

2.2 Ein Anspruch auf Verwendung von Gutscheinen für bestimmte Waren oder und/oder Waren oder Dienstleistungen bestimmter Anbieter besteht nicht. Die Zusammensetzung der auf der Plattform präsentierten Anbieter unterliegt gelegentlichen Veränderungen, sofern diese Veränderungen Ihnen unter Berücksichtigung unserer Interessen zumutbar sind und wenn sie den Gesamtzuschnitt der Auswahl der Leistungen nicht wesentlich beeinträchtigen.

2.3 Gutscheine sind an das jeweilige Nutzerkonto gebunden und nicht rückzahlbar. Der Gutschein kann bei Einlösung im Geschäftslokal eines jeweiligen Anbieters für mehrere Waren und/ oder Dienstleistungen verwendet werden. Mit der Einlösung verfällt der Gutschein. Ein Restguthaben ist nicht auszahlbar.

  1. Vertragsschluss

3.1 Unsere Präsentation der Gutscheine auf der Plattform ist noch kein Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Vielmehr wird ein solches Angebot uns von Ihnen unterbreitet, wenn Sie die Bestellung des Gutscheins nach Vornahme der erforderlichen Eingaben auf der Website absenden. Ihre Bestellung nehmen wir ggf. durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail oder die Aufforderung zur Einzahlung an.

3.2 Wir speichern die Vertragsbestimmungen, also die Daten des jeweiligen Gutscheinvertrages und die vorliegenden AGB. Sie können die Vertragsbestimmungen Ihrerseits ausdrucken oder speichern, indem Sie jeweils die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. “Datei” > “Speichern unter”). Die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind außerdem in der E-Mail enthalten, die wir Ihnen im Falle der Annahme Ihrer Bestellung zusenden.

3.3 Vertragssprache ist Deutsch.

  1. Nutzerkonto

4.1 Bei der Registrierung des Nutzerkontos sind richtige und vollständige Angaben zu machen. Daten Dritter dürfen ohne deren Einwilligung nicht verwendet werden.

4.2 Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten wie bspw. Ihr Passwort vertraulich zu behandeln, Dritten nicht zugänglich zu machen, und uns im Falle des Verlusts oder einer unbefugten Nutzung Ihrer Zugangsdaten unverzüglich zu unterrichten.

  1. Bereitstellung und Einlösung der Gutscheine

5.1 Um einen Gutschein einzulösen, lädt der Nutzer zunächst die Perfect-Day-App auf sein mobiles Endgerät herunter. Im Geschäftslokal des Anbieters öffnet der Nutzer den Gutschein in der Perfect-Day-App und betätigt dort den Button „Einlösen“; darauf hin greift die App auf die Kamera des Endgeräts zu und der Nutzer kann einen QR-Code scannen, den der Anbieter für das betreffende Gutscheinangebot in seinem Geschäftslokal platziert oder in sonstiger Weise bereitstellt.

5.2 Der Gutschein kann von einem jeweiligen Endgerät nur einmal eingelöst werden.

  1. Rechnungsstellung

Wird eine Rechnung bereitgestellt, so geschieht dies per E-Mail.

  1. Mängelgewährleistung

Unsere Gewährleistungsverpflichtung für Mängel der Gutscheine richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

  1. Haftungsausschlüsse und -beschränkungen

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gilt:

8.1 Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8.2 Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

8.3 Im Übrigen ist eine Haftung von uns, unabhängig von deren Rechtsgrund, ausgeschlossen.

8.4 Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen der vorstehenden Absätze (1) bis (3) gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

8.5 Eine Haftung wegen Übernahme einer Garantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den Haftungsausschlüssen und -beschränkungen der vorstehenden Absätze (1) bis (4) unberührt.

  1. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

9.1 Es gilt deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingend anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

9.2 Gerichtsstand im Verkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Sitz unseres Unternehmens. Wir sind jedoch nach unserer Wahl berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

Stand 27.11.2020